Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Du bist auf der Suche nach dem perfekten Proteinriegel?

Dann bist du hier genau richtig! Egal ob du einen Eiweißriegel mit wenig Zucker, Low-Carb oder einen veganen Riegel suchst, für alle Zielgruppen gibt es den passenden Riegel.

Die Eigenschaften eines Proteinriegels!

Ein Proteinriegel zeichnet sich durch einen besonders hohen Eiweißanteil aus. Richtlinien oder Vorgaben, wann man einen Riegel als Proteinriegel bezeichnen darf, gibt es allerdings keine. Daher sollten immer die Nährwerte vor dem Kauf eines Produkts gelesen werden. Dort ist u.a. der Anteil an Proteinen, Fett und Kohlenhydraten angegeben. Interessant wird es bei einem Proteinanteil von 30 Prozent. Ein Großteil der Proteinriegel besteht zu rund einem Drittel aus Eiweiß. Viel weniger sollten es nicht sein, auch wenn der Snack Schriftzüge wie "proteinreich" oder "High Protein" enthält.https://vg09.met.vgwort.de/na/bbf506e4eff042e1bdbcbd2a752c0962

Das heißt, der Proteinanteil ist die wichtigste Eigenschaft eines Proteinriegels. Achte darauf, das dieser zumindest über 30 Prozent ist.

Wann macht ein Proteinriegel Sinn?

Während der Kohlenhydratriegel vor, während und nach dem Sport gegessen werden kann, macht der Proteinriegel fast ausschließlich nach dem Training Sinn. Wieso das so ist? Durch den Sport entstehen in unserer Muskulatur Schäden in der Struktur. Mit schnell verfügbaren Aminosäuren können diese Schäden möglichst rasch repariert werden. Dieses Baumaterial findest du in Proteinen. Durch diesen Reparaturprozess wird die Regeneration beschleunigt. Das heißt, dein Körper und deine Muskulatur erholen sich schneller von dem Training. Ideal nach dem Sport ist eine Kombination aus Kohlenhydraten und Proteinen. Das gilt vor allem für Ausdauersportler. Denn nach langen Ausdauerbelastungen ist unser Glykogenspeicher geleert. Dieser kann mit Kohlenhydraten wieder gefüllt werden. Hat der Muskelaufbau Priorität, so ist vorrangig die Eiweißzufuhr nach dem Training wichtig.

Bekannte Marken mit Eiweißriegeln

Der Markt an Sportriegeln ist hart umkämpft. Es gibt hunderte von verschiedenen Marken und Herstellern. Die folgenden Hersteller vertreiben Riegel mit sehr hohem Proteinanteil:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

  • All Stars
  • Alpha-Aktivnahrung
  • BBN Hardcore
  • Frey Nutrition
  • Inkospor
  • Layenberger
  • Multipower
  • Neosupps
  • Nutramino
  • PowerBar
  • Power System
  • Ultra Sports
  • Weider

Wir geben natürlich keine Garantie auf Vollständigkeit der Liste. Bist du der Meinung, das eine wichtige Marke fehlt, kannst du uns das gerne via Kommentar am Ende des Beitrags mitteilen.

Alle Proteinriegel anzeigen

Proteinriegel ohne Zucker

Der Inkospor X-Treme Protein Giant hat kaum Zucker aber jede Menge Proteine

Du möchtest einen Proteinriegel mit möglichst wenig oder gar keinem Zucker? Grundsätzlich ist der Zuckeranteil bei Riegeln mit hohem Eiweißgehalt ohnehin niedriger als bei Carb-Riegeln. Natürlich gibt es auch Riegeln, bei denen sich Proteine und Kohlenhydrate in etwa die Waage halten und daher auch der Zuckeranteil höher ist. Es gibt aber auch Snacks mit viel Protein und nahezu keinem Zucker. Bestes Beispiel dafür ist der Snack von Alpha-Aktivnahrung. Dieser kommt auf über 50 Prozent Proteinanteil und hat quasi keinen Zucker (0,3 Prozent). Auch der am Bild zu sehende Inkospor X-Treme Protein Giant hat mit 60 Prozent Eiweiß und 0,5 Prozent Zucker ähnliche Werte. Weitere "High Protein - Low Sugar" Produkte sind "BioTECH USA Zero Bar Protein" und "Layenberger LowCarb.one Protein-Riegel".

In folgender Übersicht findest du alle Riegel mit hohem Proteinanteil (mindestens 40 %) und niedrigem Zuckeranteil (maximal 2 %):

Proteinriegel ohne Zucker anzeigen

Low-Carb Proteinriegel

Low-Carb liegt stark im Trend. Unter "Low Carb" versteht man eine Ernährung mit wenigen Kohlenhydraten. Sinn macht diese aber nur unter bestimmten Umständen. Wer viel Sport betreibt, sollte auch Kohlenhydrate zu sich nehmen, ansonsten führen die geleerten Kohlenhydrat-Speicher zu Einbußen der sportlichen Leistungsfähigkeit, aber auch generell der körperlichen Leistungsfähigkeit. Allerdings solltest du dir auch nicht unnötig viele Kohlenhydrate "hineinschaufeln". Deshalb machen Low-Carb Riegeln durchaus Sinn. Vor allem dann wenn es um den Abbau des Körpergewichts geht.

In folgender Übersicht findest du alle Riegel mit einem Proteinanteil von über 30 % und einem Kohlenhydratanteil von unter 15%:

Low-Carb Proteinriegel anzeigen

Vegane und laktosefreie Proteinriegel

PowerBar hat auch einen veganen und laktosefreien Riegel in seinem Sortiment.

Da Proteinprodukte in der Regel von Natur aus Milch enthalten, ist es vor allem für Veganer alles andere als einfach, Sportriegel zu finden, die einen hohen Anteil an Proteinen enthalten. Selbstverständlich gibt es aber auch für Veganer einige leckerer Protein-Bars. Diese Riegel sind natürlich auch laktosefrei und daher für Personen mit Laktoseintoleranz eine Option.

In folgender Übersicht findest du alle veganen Riegel mit einem Proteinanteil von über 25%:

Vegane Proteinriegel anzeigen

Glutenfreie Proteinriegel

Auch von einer Glutenunverträglichkeit bzw. Glutenintoleranz sind einige Menschen betroffen. Vorab, auf Gluten sollte man nur darauf verzichten, wenn man auch tatsächlich an einer Glutenunverträglichkeit leidet. Ansonsten ist ein vollständiger Verzicht auf Weizen- und Gerstenprodukte alles andere als positiv. So führt z.B. der regelmäßige Konsum von Gersten-Produkten zu einem geringeren Appetit und einer Verbesserung unseres Stoffwechsels. Auch das Diabetes-Risiko wird reduziert und der Blutzuckerspiegel gesenkt.

Der glutenfreie Riegeln von NICKS wurde von unserer Redaktion getestet

Solltest du allerdings trotzdem an einer einer Unverträglichkeit gegenüber Gluten leiden, dann musst du trotzdem auf Proteinriegel nicht vollständig verzichten. Denn auch hier werden einige Snacks produziert, die kein Gluten enthalten.

In folgender Übersicht findest du alle glutenfreie Riegel mit einem Proteinanteil von über 25%:

Glutenfreie Proteinriegel anzeigen

Proteinriegel selber machen

Proteinriegel kannst du übrigens auch problemlos selbst machen. Das ist vor allem für Personen, die unter einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit leiden oder für Veganer eine gute Alternative. Denn so erspart man sich die mühevolle Suche nach dem passenden Produkt.

Ein selbst gemachter Riegel besteht aus nur wenigen Zutaten. Dazu benötigst du Haferflocken oder Getreideflocken, Milch (bzw. laktosefreie Milch), Erdnussbutter, Eiweißpulver und Zutaten deiner Wahl, die den Geschmack des Produkts bestimmen sollen. Das sind z.B. getrocknete Früchte, Nüsse, Mandeln oder Chiasamen. Diese Zutaten verrührst du alle in einer Schüssel. Den vermischten Teig gibst du nun auf ein Backpapier auf dem Backblech und lässt ihn knapp zehn Minuten bei 180 - 200 Grad Celsius im Ofen (aber bitte nicht zu lange). Danach schneidest du aus dem Teig einzelne Stücke zu einem Riegel.

Alle Proteinriegel anzeigen

Mit Klick auf Weiter kommst du zu den Proteinriegeln ohne Zucker:

Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Ich esse diese Dinger ganz gerne ja. Allerdings ist der gute alte Magerquark mit ner Banane sicher besser.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo