Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Österreichs schnellstem Marathonläufer Valentin Pfeil droht eine Operation und damit das Verpassen der Marathon-Europameisterschaften 2018

Die Achillessehne macht dem Oberösterreicher momentan schwer zu schaffen. Eine Operation könnte Pfeil um die Teilnahme an den Europameisterschaften in Berlin bringen.

"Ich laboriere schon seit Beginn der 2017er-Saison an einer chronischen Achillessehnenentzündung," sagte der 29-jährige gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten. Bei den Crosslauf-Europameisterschaften vor einem Monat ist diese Verletzung wieder akut geworden. Damals beendete er das Rennen trotz Schmerzen erfolgreich. Seitdem hat Pfeil aber das Lauftraining eingestellt: "Aktuell trainiere ich nur auf dem Ergometer und beim Aquajoggen".

Zwei große Highlights drohen zu entfallen

Dem 29-jährigen wird zwar eine Operation empfohlen, doch er versucht momentan die Entzündung noch "konservativ auszuheilen". Sollte es zu einer Operation kommen, wäre die Saison beendet bevor sie begonnen hat. Starts beim Vienna City Marathon am 22. April als auch bei den Marathon-Europameisterschaften im August in Berlin wäre dann ausgeschlossen. Bis Februar möchte der derzeit beste Marathonläufer Österreichs eine Entscheidung treffen.

Langfristig möchte sich Pfeil 2020 für die Olympischen Spiele in Tokio qualifizieren. Die Norm dafür kann man ab 1. Jänner 2019 laufen. Ein verletzungsbedingter Ausfall diese Saison wäre also kein Beinbruch für den Marathonläufer. Zumal er auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken kann. Denn 2017 lief er im Frühjahr beim Marathon in Wien mit 2:14:49 Stunden persönliche Bestzeit und belegte dann im Sommer bei seinem WM-Debüt in 2:16:28 Stunden den starken 23. Rang.

Mehr zum Marathon:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Weitereführende Links: Achillessehne schmerzt: Valentin Pfeil droht Operation (OÖN)


Kommentare   

0
Sollte operieren. Mit solchen Verletzungen darf man nicht spaßen. Sonst verbaut er sich noch seine ganze Karriere
Zitieren Dem Administrator melden

Kommentar schreiben