60 Minuten Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Gibt es eigentlich Laufschuhe, die sowohl für Trails als auch für das Laufen auf Asphalt geeignet sind?

Ja, die gibt es. Solche flexibel einsetzbaren Laufschuhe nennt man auch Hybrid-Laufschuhe, "Road-to-Trail-Schuhe" oder "All-Terrain-Schuhe". Das sind zumeist Trailschuhe, die auch auf Asphalt getragen werden können.

Allerdings gibt es zahlreiche Trail-Laufschuhe, die beim Laufen auf Asphalt kaum Spaß machen bzw. gänzlich ungeeignet sind. Deswegen sind nicht automatisch alle Trailschuhe für den Asphalt geeignet, ganz im Gegenteil, es gibt nur wenige Modelle, die sowohl auf Trails bzw. im Gelände als auch auf dem Asphalt großes Vergnügen bereiten.

Die klassischen Straßenlaufschuhe sind hingegen auf Trails gänzlich ungeeignet, denn die zu glatte Sohle sorgt für zu wenig Grip, sodass Aktivitäten mit klassischen Laufschuhen im Gebirge die Unfallgefahr bzw. Sturzgefahr drastisch erhöhen. Auch das Obermaterial der Straßenlaufschuhe ist für Trails nicht gemacht, womit die Lebensdauer dieser Schuhe drastisch reduziert wäre.


Die wichtigsten Merkmale von Hybrid-Trailschuhen bzw. Hybrid-Laufschuhen

Hybrid-Trailschuhe sollen einen optimalen Kompromiss aus gutem Grip, leichtem Laufgefühl und angenehmen Komfort darstellen. Wichtiges Kriterium dabei ist die Sohle des Schuhs. Diese muss natürlich das Laufen auf Trails ermöglichen. Demnach darf die Sohle nicht so glatt sein wie beim klassischen Laufschuh.

Unterschiede zwischen klassischen Trailschuhen und Hybrid-Trailschuhen gibt es bei der Mittelsohle. Je weicher die Dämpfung ist, desto eher ist der Schuh sowohl für Trails als auch für den Asphalt geeignet. Der Trend bei Trailschuhen geht mittlerweile deutlich zu einer weicheren Dämpfung, als zu universell einsetzbaren Laufschuhen.

Übrigens, wer abseits vom Gebirge regelmäßig auf Schotter läuft, der benötigt ohnehin keine Trailschuhe. In diesem Fall sind die hier genannten Hybrid-Laufschuhe absolut ausreichend. Aber auch die klassischen Laufschuhe können in den meisten Fällen auch auf leichten Crosslaufstrecken getragen werden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Die besten Hybrid-Laufschuhe für Trails und den Asphalt

Hinweis: Die Reihenfolge ist alphabetisch und stellt keine Platzierung dar.

1) Asics Trabuco Max

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B095PSVD5W&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDer Asics Trabuco Max überzeugt uns nicht nur durch sein buntes Schuhdesign. Denn der Schuh ist auch universell einsetzbar.

Auf Trails macht der Trabuco bei sehr langen Strecken (Ultratrails) einen sehr guten Eindruck. Verantwortlich dafür ist der hohe Komfort und die starke Dämpfung. Der Grip verspricht zudem sicheres Laufen im Gelände, womit der Trabuco vor allem auch Trail-Einsteiger anspricht.

Armband Love Running

Auch das Laufgefühl auf dem Asphalt kann als komfortabel bezeichnet werden, womit der Trabuco sowohl im Gelände als auch beim Laufen in der Stadt getragen werden kann. Einzig für sehr schnelles Laufen ist er aufgrund des höheren Gewichts nur bedingt geeignet. Das ist allerdings ohnehin nicht das wichtigste Kriterium von Hybridschuhen.

Zum Asics Trabuco Max


2) Brooks Divide

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B097F2MP4M&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDer Brooks Divide zählt zu den jüngeren Entwicklungen im Hause Brooks. Dieser Schuh ist speziell für das kombinierte Laufen auf Asphalt und im Gelände gemacht. Für 110 Euro (UVP) ist es einer der günstigsten Hybrid-Laufschuhe am Markt.

Unser Tipp für einfache Trainingsläufe auf kombinierten Laufstrecken mit Gelände und Asphalt.

Eine Alternative zum Brooks Divide ist der Brooks Adrenaline, welcher ebenfalls im (leichten) Gelände und auf Asphalt getragen werden kann. Den Adrenaline gibt es zudem auch als Stabilschuh für Überpronierer

Zum Brooks Divide


3) Hoka One One Challenger ATR

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08KLLTM3R&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDen Hoka One One Challenger ATR gibt es als normale Variante und als wasserdichte Gore-Tex-Variante. Beide können sowohl beim Laufen auf dem Asphalt und auch im Gelände getragen werden.

Die Dämpfung ist überdurchschnittlich stark, das Gewicht des Laufschuhes bleibt aber trotzdem im mittleren Durchschnitt. Damit ist leichtfüßiges Laufen problemlos möglich. Die Sprengung von 6 mm ist etwas geringer als bei den meisten Hybrid-Schuhen.

Für Läufer mit leichtem bis mittleren Laufgewicht bei kombinierten Läufen auf Trails und auf Asphalt eine gute Wahl. Mit einem UVP von 130 Euro ebenfalls sehr preiswert.

Zum Hoka One One Challenger ATR


4) Inov-8 Parkclaw 260 Knit

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B09FSBNDYC&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEUnglaublich flexibel ist der Inov-8 Parkclaw 260 Knit. Mit einem Gewicht von 260 Gramm ist der Laufschuh von Inov-8 überraschend stark gedämpft. Das ermöglicht schnelles Laufen mit durchaus hohem Komfort.

Das Gummiprofil wurde extra für maximale Leistung auf der Straße und auf Trails entwickelt. Von Inov-8 wird der Parkclaw für Läufer empfohlen, die den Übergang vom Straßenlauf zum Trailrunning suchen. Diese Empfehlung können wir mit gutem Gewissen weitergeben.

Mit dem Inov-8 TrailFly Ultra G 300 Max gibt es eine weitere Alternative für Hybridschuhe von Inov-8. Das Modell ist etwas schwerer und daher vorrangig für Ultratrails und Laufeinsteiger eine gute Wahl.

Zum Inov-8 Parkclaw 260 Knit


5) La Sportiva Jackal GTX

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08P9MDHNB&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DELa Sportiva ist ohnehin für einige herausragende Modelle im Bereich der Trail- und Berglaufschuh bekannt. Perfekt für den Übergang von der Straße auf die Trails ist der La Sportiva Jackal GTX geeignet.

La Sportiva bezeichnet seinen wasserdichten Laufschuh als einen der flexibelsten Sportschuhe überhaupt. So kann der Jackal auch bei winterlichen Bedingungen getragen werden. Das wasserdichte Obermaterial ermöglicht etwa auch Laufen im Schnee oder bei starkem Schneefall.

Das Gewicht von rund 300 Gramm spricht beim La Sportiva Jackal GTX vorrangig für Aktivitäten im moderaten Bereich.

Zum La Sportiva Jackal GTX


6) Merrell Trail Glove

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B07DYCLCBV&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEFans von Minimalschuhen bzw. Barfußschuhen greifen ohnehin gerne zu Modellen der Marke Merrell. Immerhin haben die ein breites Sortiment von Minimalschuhen mit einer Sprengung von 0 mm.

Ein hybrider Laufschuh ist der Merrell Trail Glove. Dieser Trailschuh ist mit einem atmungsaktiven Mesh-Futter, einem TrailProtect-System zum Schutz des Fußes von unten und einer Vibram TC5+ Außensohle ausgestattet. Das Profil hat eine Dicke von 3 mm und ermöglicht damit kombiniertes Laufen.

Nur für erfahrene Läufer von Minimalschuhen zu empfehlen. Aufgrund der quasi nicht vorhandenen Dämpfung sollte die Laufdistanz mit dem Trail Glove natürlich langsam aufgebaut werden. Für 120 Euro (UVP) sehr preiswert.

Zum Merrell Trail Glove


7) New Balance Fresh Foam Hierro

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08BN86SYZ&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEIm Bereich der stark gedämpften Schuhe zählt der New Balance Fresh Foam Hierro zu den besten Modellen. Mit einem überdurchschnittlich hohen Gewicht von 300 Gramm (Frauen) bzw. deutlich über 300 Gramm (Herren) ist das Laufgefühl aber überraschend leicht.

Trotzdem ist der Hierro vorrangig für lockeres und moderates Laufen auf Trails, im Gelände und auf dem Asphalt zu empfehlen.

Mit Sicherheit einer der zuverlässigsten Hybrid-Laufschuhe für das Training und für Freizeitaktivitäten.

Zum New Balance Fresh Foam Hierro


8) ON Cloudultra

Der ON CloudultraDas Schweizer Unternehmen ON ließ mit den ON Cloudultra einen weiteren Trailschuh auf den ON Cloudventure folgen.

Doch der ON Cloudultra ist vielmehr als nur ein Trailschuh. Denn auch Grundlagenläufe und etwas zügigere Dauerläufe auf Asphalt sind mit dem Cloudultra damit problemlos möglich. Die Dämpfung ist äußerst weich bzw. stark, trotzdem vermittelt der Schuh ein eher leichtes Gefühl, was sich in einem Gewicht von unter 300 Gramm widerspiegelt.

Für uns einer der flexibelsten Laufschuhe überhaupt: Anspruchsvolle Trails, leichte Geländeläufe, Crossläufe, Grundlagenläufe, ja sogar Marathonläufe auf Asphalt sind mit dem ON Cloudultra möglich. Steine können sich beim On Cloudultra übrigens nicht in der Sohle festsetzen.

Zum ON Cloudultra


9) Salomon S/Lab Sense SG

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B078SYWM6B&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDer Salomon S/Lab Sense SG ist ein absoluter Racer und unser Favorit im Bereich der Wettkampfschuhe für ambitionierte Läufer.

Es ist einer der wenigen Laufschuhe, mit dem sowohl schnelles Laufen auf Trails, als auch auf dem Asphalt möglich ist, wobei der S/Lab Sense natürlich den Fokus auf Trails und das Gelände legt. Doch auch Wettkämpfe auf dem Asphalt sind damit möglich.

Das geringe Gewicht von rund 200 Gramm und die reduzierte Dämpfung sprechen erfahrene Läufer an, die kein Problem mit einem "natürlichen" Laufgefühl haben. Trotz Minimalismus hat der Salomon S/Lab Sense SG eine überraschend lange Haltbarkeit. Auch nach über 500 Kilometern in den Bergen ist der Schuh, mit einigen deutlich sichtbaren Abnutzungen, weiterhin einsatzbereit.

Unser Tipp für ambitionierte Läufer!

Zum Salomon S/Lab Sense SG


10) Topo MT-3

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B07NTVGKPX&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDie Marke Topo Athletic ist einer der Newcomer unter den Laufschuhen. Als der perfekte "City to Summit" Schuh empfiehlt die Marke ihren Topo MT-3.

Und das durchaus zurecht. Der günstige Laufschuh (110 Euro UVP) mit einer äußerst geringen Sprengung von 3 mm lässt sich sowohl auf dem Asphalt als auch auf Trails angenehm tragen. Die Dämpfung ist weder extrem weich noch extrem hart.

Unser Tipp für Läufer, die gerne neue Marken ausprobieren!

Mit dem Topo Terraventure gibt es übrigens noch eine leichtere Variante für erfahrene Läufer.

Zum Topo MT-3

Die externe Verweise auf den Bildern sind Provisions-Links (Affiliate-Links / Werbe-Links). Klickst du auf den Link und kaufst auf der externen Seite ein, bekommen wir dafür eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch allerdings nicht.


Vorteile von Hybid-Laufschuhen

  • Flexibel einsetzbar
  • Können auf kombinierten Strecken mit Asphalt und Trails getragen werden
  • Sind im Gegensatz zum klassischen Trailschuh weicher gedämpft und damit komfortabler
  • Können im Gegensatz zum klassischen Laufschuh auch bei leichten Bergwanderungen getragen werden

Zusammenfassung: Die 10 besten Hybrid-Trailschuhe

  1. Asics Trabuco Max
  2. Brooks Adrenaline ASR
  3. Hoka One One Challenger ATR
  4. Inov-8 TrailFly Ultra G 300 Max
  5. La Sportiva Jackal GTX
  6. Merrell Trail Glove
  7. New Balance Fresh Foam Hierro
  8. ON Cloudultra
  9. Salomon S/Lab Sense SG
  10. Topo MT-3

Die Reihenfolge ist alphabetisch und stellt keine Rangliste dar.https://vg08.met.vgwort.de/na/e3d5f768873b417694636bd2396e95fb

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Salomon hat in dem Bereich einige Schuhe, die sowohl auf Trails als auch auf den Asphalt sehr gut zu laufen sind. Der S/Lab Sense SG ist extrem leicht, den sollten nur sehr gut trainierte Läufer auf Trails tragen, vor allem weil die Gefahr von Umknöcheln doch sehr groß ist.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo