Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

2) Setze dir realistische Ziele

Eine realistische aber fordernde Zielsetzung ist das A und O eines erfolgreichen Trainings. Setze dir ein oder zwei große Ziele für die Saison. Zum Beispiel den Marathon unter 4:00 Stunden laufen, wenn die persönliche Bestzeit bei 4:05 Stunden liegt. Auf dem Weg zum großen Ziel dürfen aber auch kleine Zwischen- oder Etappenziele nicht fehlen. Damit kann die Motivation langfristig aufrechterhalten werden.


Kommentare   

0
Nicht verletzen ist das wichtigste. Daher für läuferspezifisches Krafttraining
Zitieren Dem Administrator melden
-3
Abwechslung finde ich am wichtigsten. Nur so werde ich stetig besser
Zitieren Dem Administrator melden

Kommentar schreiben