Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

5) Machen Sie sich keinen Druck

Planen Sie für früh morgens die wirklich lockeren Einheiten ein. Der Körper ist in den Morgenstunden deutlich weniger leistungsfähig, wie bereits Studien feststellten. So lässt es sich auch leichter zum Training überwinden, wenn Sie wissen, das keine harte Einheit auf Sie wartet.


Kommentare   

0
Zu 1) Oha, "abgehackt" klingt aber brutal. ;-) Ist vielleicht ""abgehakt" gemeint?
Zitieren Dem Administrator melden
-1
ist meiner Meinung nach eine reine Kopfsache. Klar aufstehen ist immer schwer, der Körper gewöhnt sich aber an alles. Wenn mans ne Zeit lang schaft sofort aus dem Bett zu springen wenn der Wecker klingelt und gleich mit dem Training startet, dann fällts mit der zeit auch nimma schwer
Zitieren Dem Administrator melden
0
nie und nimmer, ihr könnt mir 100 argumente aufzählen, mich kriegt nichts in der früh aus dem bett für ein bissel sport :D
Zitieren Dem Administrator melden
+2
Also ganz klar, das Gefühl das man etwas schon so früh am Tag erreicht hat motiviert mich zum regelmäßigem Morgenjogging, auch wenn das Aufstehen manchmal schwer fällt
Zitieren Dem Administrator melden

Kommentar schreiben