Wer früh Sport betreibt, profitiert lange davon.

Bereits als junger Mensch kann man die Grundlagen für eine hohe Gesundheit im späteren Alter legen.

Eine amerikanische Langzeitstudie veröffentlichte vor Kurzem beeindruckende Ergebnisse zu der gesundheitlichen Entwicklung von Menschen in einem Zeitraum von mehreren Jahrzehnten.

Gehirn 200

Im Laufe des Älterwerdens verändern sich auch unsere Gehirne - bei übergewichtigen Menschen scheint das Schrumpfen der Hirnmasse allerdings schneller voranzugehen als bei schlanken Menschen.

Das urteilen Forscher der University of Cambridge, die die Denkorgane von 473 Menschen zwischen 20 und 87 Jahren unter die Lupe genommen haben.

Waage Pixa 200

US-amerikanische Bürger sind im Laufe der vergangenen zwei Jahrzehnte deutlich dicker geworden, allerdings nicht größer.

Zu diesem Resultat kommt ein aktueller Bericht des National Center for Health Statistics. Demnach bringen Männer in den USA heute durchschnittlich 88,8 Kilogramm auf die Waage, das sind fast sieben Kilogramm mehr als vor zwei Jahrzehnten.

Laufen Sonne Pixabay 200

Eine Stunde flotte körperliche Aktivität kann das Risiko eines frühen Todes durch intensive Schreibtischarbeit ausgleichen.

Zu diesem Ergebnis ist eine Studie unter der Leitung von Ulf Ekelund von der Norwegian School of Sports Sciences und der University of Cambridge  gekommen.

Effizienter Abnehmen: Laufen oder Walken?

Viele Läufer aber auch Walker möchten durch ihre Aktivität das Körpergewicht reduzieren.

Doch welche der beiden Sportarten ist die effizientere Disziplin zur Verwirklichung seiner Ziele? Grundsätzlich hängt das natürlich nicht nur davon ab welche Sportart man betreibt. Viele Faktoren sind davon abhängig, wie z.B. die Intensität des Training oder das Ernährungsverhalten.

Pokemon Go 200

"Pokémon Go" einfach nur als Hype zu bezeichnen, wäre so, als würde man den Absturz der Hindenburg mit einem geplatzten Luftballon vergleichen.

Die Handy-App für Android und Apple iOS verbreitet sich wie ein Lauffeuer um die ganze Welt und verwandelt bei Weitem nicht nur eingefleischte Fans in Pokémon-Trainer. Geht man mit Smart- oder iPhone auf Jagd, braucht man sich nicht zu wundern, dem Kioskbesitzer von nebenan und der Frau des Hausarztes zu begegnen, die sich verbissen um ein Glurak streiten.