Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Laufen Fuer Die SeeleEiner der bekanntesten Laufgurus im deutschsprachigem Raum ist am kommenden Freitag am Klopeinersee zu Gast. Wim Luijpers seit Jahren mit dem Thema Gentle Running allseits bekannt, wird seinen neunen Aktiv-Vortrag „Laufen für die Selle“ im K3 in St. Kanzian präsentieren.

In den Seminaren lernen die Teilnehmer effizient und vor allem mühelos zu laufen und sich ebenso zu bewegen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

MuedeKatze By TorstenBogdenand Pixelio.deWas zu viel ist, ist zu viel! Schmerzen beim Training, ständige Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, schwere Beine, immer schlecht gelaunt, kaum noch belastbar. Alles Anzeichen für ein Übertraining.

Anzeichen, die viele Sportler nicht wahrnehmen wollen. Anstatt das Training drastisch zu reduzieren und Wettkämpfe abzusagen, versuchen viele weiter auf das Gas zu steigen, um sich schlussendlich die ganze Saison zu zerstören. Wer jedoch früh einschreitet, kann noch rechtzeitig einen zweiten Anlauf starten. Wer z.B. eine Woche in einem Übertrainingszustand ist, sollte drei Wochen das Training drastisch (Intensität, Häufigkeit, Umfang) reduzieren und sich vernünftig ernähren. Danach kann im Normalfall wieder der normale Rhythmus aufgenommen werden. Wer jedoch den Übetrainingszustand ignoriert, provoziert eine deutlich längere Pause. Im schlimmsten Fall ist die ganze Saison ruiniert.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Laufschuhe 200

Wir präsentieren euch eine Liste an Online-Shops, in denen ihr bequem eure Laufausrüstung bestellen könnt.

Die Liste wird regelmäßig aktualisiert. Vorschläge können jederzeit über die Kommentarfunktion oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gemacht werden.

Stoppuhr Gaby Stein Pixelio.deBekanntermaßen führt zu hartes Training zur Überlastung und schlussendlich zu Leistungseinbußen. Doch das Problem des Übertrainings tritt bei lediglich zehn Prozent aller Läufer auf.

Viel mehr macht man als Laufsportler den Fehler des zu "langsamen Trainings". Zirka die Hälfte der Läufer fordert den Körper wenig genug, um tatsächlich das Maximum aus seinem Leistungsvermögen herausholen zu können. Ursache Nummer 1 sind Pulswerte die sich häufig aus statistischen Formeln ermitteln, aber nicht individuell bemessen sind. Diese durch Formeln berechneten Pulswerte unterfordern die Sportler oft. Der oft zu große Trainingsumfang hilft dabei auch nicht zur Leistungsverbesserung.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Verzweiflung By GerdAltmann Pixelio.deSport ist eine hoch emotionale Angelegenheit. Wir jubeln bei Siegen, sind zu Tode betrübt über Niederlagen. Sporttreiben verändert unsere Befindlichkeit, oft in eine positive angenehme Richtung, beugt Depressionen vor, führt zu Flow, aber auch zu schweren psychischen Belastungen, Angst, Stress und Niedergeschlagenheit!

Sind diese Phänomene auf aktuelle Bedingungen zurückzuführen und SportlerInnen müssen ihre Gedanken nur neu strukturieren ihre Einstellungen und Handlungsmöglichkeiten optimieren, oder geht es um tiefgreifende Emotionen, die einer umfassenden Betrachtung / Analyse bedürfen, was ihre Entstehungszusammenhänge in Kindheit und Jugend betreffen? Welche interaktionellen emotionalen Muster liegen dem Sporttreiben zugrunde und wer reagiert worauf wie?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Laufen Marco Kröner Pixelio.deWissenschaftler an der Universität Kopenhagen haben vor kurzem eine Trainingsmethode getestet die zu großen Leistungsverbesserung geführt hat. Das Zauberwort lautet: 30-20-10 Training!

Mit diesem Trainingsprogramm konnte sowohl eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit als auch gesundheitlicher Komponenten festgestellt werden. Und das Trainings ist noch dazu sehr simpel:

ZerbrocheneZigarette ByBenjaminThorn Pixelio.deEin gesunder Lebensstil erhöht die Lebensdauer! Das konnten bereits zahlreiche Studien wissenschaftlich beweisen.

Die britische Unversität Cambridge beispielsweise hatte anhand von 25.000 Personen im Alter von 45 bis 79 Jahren festgestellt, das Personen, die auf den Konsum von Zigaretten verzichten, vier bis fünf Jahre länger leben. Wer noch dazu regelmäßig Obst isst, kann die Lebensdauer um weitere drei Jahre verlängern. Die älteste Frau der Welt hielt sich an diese Vorgaben nicht so ganz.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Obstschale By Daniel Rennen Pixelio.deObst enthält nicht nur eine Menge an Vitaminen, sondern wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit des Menschen aus.

Durch den regelmäßigen Verzehr von Obst können Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ II, Bluthochdruck, Krebs und Adipositas vorgebeugt werden. Doch nur 2 % der Bevölkerung halten sich an die täglichen Verzehrsangaben von 100 dag Obst und Gemüse pro Tag (ca. 5 kleine Portionen).

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wecker By Rudolf Ortner Pixelio.deWer länger schläft, hat weniger Probleme mit dem Gewicht. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler nach einer Untersuchung im Zusammenahng mit Adipositas und Schlafmangel.

Sieben bis acht Stunden Schlaf soll man pro Nacht auf jeden Fall schlafen. Laufsportler sollten mindestens acht Stunden im Bett verbringen.

Blogheim.at Logo