Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

3) Kein Krafttraining

Womit wir schon zu einem der wichtigsten Gründe und gleichzeitig einen der wohl am häufigsten unterschätzten Argumente kommen: Das Krafttraining. Es gibt etliche Studien die eine drastische Reduktion von Überlastungsbeschwerden erkannt haben, wenn Läufer mehrmals pro Woche Krafteinheiten in den Trainingsplan miteingebunden hatten. Durch kräftigere Muskeln werden die Aufprallkräfte beim Laufen besser verarbeitet. Das führt zu einer Schonung von Gelenken und Sehnen. Ein Krafttraining kann z. B. an das Ende eines lockeren Dauerlaufes angehängt werden.


Kommentare   

0
Gut das ich nie verletzt war
Zitieren Dem Administrator melden
0
Erwischt, fast jeden dieser Fehler bereits gemacht :lol:
Zitieren Dem Administrator melden

Kommentar schreiben